Chemische Löschanlage

Zeitgemäße chemische Löschmittel basieren auf unterschiedlichen Anforderungen. Dazu zählen Humanverträglichkeit sowie eine umweltschonende und rückstandsfreie Anwendung. Zusätzlich erfüllen diese Löschanlagen Ansprüche wie eine hohe Löscheffektivität und einen platzsparenden Aufbau. Diese Vorgaben werden zurzeit nur von den Löschmitteln NOVEC 1230 und FM 200 erfüllt.

Novec 1230

NOVEC 1230 (FK5-1-12) ist ein chemisches Löschmittel der 3. Generation. Es ist unter normalen Umgebungsbedingungen gasförmig und wird zur Verwendung in Löschanlagen in Stahlflaschen unter einem Druck von 42 bar bevorratet.
Die Löschwirkung des Gases beruht auf der Fähigkeit, Wärmeenergie zu absorbieren und damit den Verbrennungsprozess zu unterbrechen.

FM 200

FM 200 (HFC-227ea) ist ein chemisches Löschmittel der 2. Generation. Das Löschmittel ist unter Normalbedingungen gasförmig. Zur Nutzung in Löschanlagen wird es in Stahlflaschen unter einem Druck von 42 bar gelagert.
Die Löschwirkung des Gases beruht auf der Fähigkeit, den Verbrennungsprozess chemisch zu unterbrechen (anti-katalytischer Effekt).
Mit diesen grundsätzlichen Vorzügen ausgestattet, eignen sich diese Löschmittel besonders zum Schutz von sensiblen und hochwertigen Einrichtungen.

Hierzu zählen bevorzugt:

  • Serverräume und Rechenzentren
  • Telekommunikationseinrichtungen
  • Kontroll- und Leitwarten
  • Mess- und Schalträume
  • Datenarchive
  • Elektrische Schalträume

Hierbei ist zu beachten, dass die Funktion dieser Löschanlagen nur als Raumschutzanlage gewährleistet ist.

Mit geltenden Normen:

  • VdS 2381
  • DIN EN 15004
  • ISO 14520
  • CEA 4045
  • NFPA 2001